Solidarität mit den verfolgten Homosexuellen in Tschetschenien

Vielen Dank an unsere Genoss_innen von KSV und KJÖ!

Vielen Dank an unsere Genoss_innen von KSV und KJÖ!

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die tschetschenischen Behörden etliche Homosexuelle und solche, die im Verdacht stehen homosexuell zu sein, verhaftet haben und in Lager verfrachtet haben. Die Menschen dort werden brutal verprügelt, werden mit Stromschlägen und anderen Formen physischer und psychischer Gewalt terrorisiert. Wieviele Menschen bisher getötet worden sind, bleibt unklar. Dieses Verbrechen ist nur die Spitze des Eisberges. Denn in Tschetschenien, wo der Diktator Kadyrow mit Putins Segen herrscht, sind Blutrache, Ehrenmorde, Frauenhass und Gewalt gegenüber der Bevölkerung Alltag. Schluss mit dieser homophoben Kampagne! Schluss mit dem patriarchalen und diktatorischen Terror des Kadyrow-Regimes!

Vielen Dank an die Genoss_innen von KSV und KJÖ für Text und Bild!

Mehr Infos: JungeWelt
Veröffentlicht unter Abgeschrieben Getagged mit: , ,

Die Hessen-CDU hat einen Ersatz für Erika Steinbach gefunden

Hans-Jürgen Irmer, Bildquelle Wikimedia

Hans-Jürgen Irmer, Bildquelle Wikimedia

Da die umgezogene „Vertriebene“ Erika Steinbach dem nächsten Bundestag nicht mehr angehören wird, würde ja in Berlin jemand mit homophobem und rassistischem Hintergrund aus Hessen fehlen. Deshalb soll Hans-Jürgen Irmer auf dem aussichtsreichen Listenplatz 17 der CDU Hessen für den Bundestag kandidieren.

Seit 1990 ist Hans-Jürgen Irmer, auch als HJ Irmer bekannt, mit kurzen Zeiten der Abstinenz Mitglied des hessischen Landtags.

Nach seinen letzten homophoben Hasstiraden musste er im Januar 2015 zumindest als bildungspolitischer Sprecher und stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion zurücktreten. Mehr geschah wie bei der hessischen CDU üblich nicht.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Kommentar

Gauweiler-Seehofer-Weber

Prof. Dr. Ralph Weber MdL Mecklenburg-Vorpommern

Prof. Dr. Ralph Weber MdL Mecklenburg-Vorpommern

Ihnen sagen die Namen Gauweiler und Seehofer zwar noch immer etwas aber von einem Ralph Weber haben sie noch nichts gehört?

1987 waren es Peter Gauweiler und Horst Seehofer von der CSU, die HIV Infizierte registrieren und internieren wollten. Heute ist es Ralph Weber vom rechten Rand der AfD.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Kommentar Getagged mit: , ,

„Homo-Heilung“ wird nicht verboten!

9In der Opposition ist sogar die Bundestagsfraktion der Partei „Bündnis90/Die Grünen“ für etwas zu gebrauchen. Allerdings nur dort! Nach einer kleinen Anfrage an die Bundesregierung antwortete diese, dass sie weiterhin sogenannte Konversionstherapien zur „Heilung“ von Lesben und Schwulen nicht verbieten wolle, auch wenn sie diese Angebote ablehne.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Kommentar Getagged mit: ,

Der Schandparagraph 175 und das Adenauerregime

2000px-Pink_triangle.svg_1935 verschärften die deutschen Faschisten den §175 erheblich! Ein „unkeuscher Blick“ konnte einen Mann schon für Jahre ins Zuchthaus und oft danach auch ins KZ bringen.

1949 der deutsche Faschismus war vier Jahre besiegt, die Konzentrationslager befreit, die faschistischen Richter und Staatsanwälte waren …

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Geschichte, Jugend Getagged mit: , ,

Neues von CENESEX

cenesexIm Gegensatz zu Europa wo ja allerorten von rechten Hetzern gegen eine fortschrittliche Sexualerziehung gehetzt wird zeigt man auf Kuba dass es auch anders geht!

So hat am letzten Montag das CENESEX (Centro Nacional de Educación Sexual – Nationales Zentrum für Sexualaufklärung) unter Leitung der Genossin Mariela Castro Espin gemeinsam mit dem ersten kubanischen Vizepräsidenten Miguel Diaz-Canel das nationale Programm für Bildung und sexuelle Gesundheit (PRONESS) vor dem sozialwissenschaftlichen Forum des Ministeriums für Wissenschaft, Technologie und Umwelt (CITMA) vorgestellt. Dabei handelt es sich um die zentrale Beratung zur Konsolidierung der politischen Positionierung des Programms auf einer wissenschaftlichen Basis!

Quelle: Mariela Castro Espin

Quelle: Mariela Castro Espin

Quelle: Mariela Castro Espin

Quelle: Mariela Castro Espin

Veröffentlicht unter Internationales Getagged mit: ,

DKP trauert um Herbert Mies

Herbert Mies 23.2.1929 – 14.1.2017

Herbert Mies
23.2.1929 – 14.1.2017

Pressemitteilung des DKP-Parteivorstands, 16. Januar 2016
Ein Kämpfer für die Arbeiter, für Frieden und Sozialismus ist tot

„Mit Herbert Mies habe ich einen Freund und politischen Ziehvater verloren. Die DKP hat einen Arbeiterpolitiker verloren, der sie über Jahrzehnte geprägt hat. Der deutsche Imperialismus hat einen Gegner verloren, der dem Widerstand gegen dieses System eine Richtung gezeigt hat“, sagte Patrik Köbele, der Vorsitzende der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP), am Montag.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Abgeschrieben, Pressemeldungen Getagged mit: , ,

Jahresauftakt 2017

LLL-Wochenende 2017: gedenken – diskutieren – demonstrieren!

banner-lll-2017Das Luxemburg-Liebknecht-Lenin-Wochenende ist mehr als eine Gedenkveranstaltung: Es ist der Startschuss 2017, um auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz und im Café K der DKP mit Gleichgesinnten zu diskutieren, die DKP bei ihrem Jahresauftakt zu erleben und am Sonntag gemeinsam zu demonstrieren.

Rosa-Luxemburg-Konferenz der Tageszeitung junge Welt
Sa, 14.01.2017 10.00 – 22.00 Uhr, Mercure Hotel MOA, Stephanstraße 41, U-Bahnstation Birkenstraße (U9), Berlin-Moabit

Mehr Infos: rosa-luxemburg-konferenz.de

Luxemburg-Liebknecht-Demo
So, 15. Januar 2017, 10.00 Uhr, Frankfurter Tor
Mehr Infos:ll-demo.de

Willkommen im Café K!

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Abgeschrieben, Queer Getagged mit: ,

Rechte Hetzer am Werk! Mordaufruf gegen Linke?!

Bildquelle SDAJ München

Bildquelle SDAJ München

Die selbsternannte „Fachinformationsstelle Linksextremismus München (film)“ scheint nach ein paar Monaten Stillstand wieder ihr Facebook-Passwort gefunden zu haben.

Seit gestern pöbelt sie wieder gegen Antifaschist_innen und schreckt dabei auch nicht vor eindeutigen Drohungen zurück. Über eine Person schreibt sie: „Pinochet haette auch einen Helikopter fuer diese Frau uebrig„. Dieser Mordaufruf soll an die grausamen Verbrechen der chilenischen Diktatur und besonders an die Mordaktion „Karawane des Todes“ erinnern, in deren faschistischen Tradition sich die Betreiber der „film“ sich wohl sehen.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Abgeschrieben, Kommentar Getagged mit: , ,

Bloß keine Gleichberechtigung

20161223_131713Jahresrückblick 2016. Heute: »Demos für alle«. Gesellschaftspolitische Rollbackversuche ultrakonservativer Kräfte

Aus: jW, Ausgabe vom 27.12.2016, Seite 4 / Inland

Von Markus Bernhardt

Mehrmals wurden in bundesdeutschen Städten in diesem Jahr Aufmärsche von evangelikalen Fundamentalisten, Rechtskonservativen, sogenannten Lebensschützern und anderen Ewiggestrigen organisiert, die gegen die gesellschaftliche Gleichstellung von Homo-, Bi- und Transsexuellen mit Heterosexuellen protestierten. Bei den reaktionären Demonstrationen, an denen teilweise mehrere tausend Personen teilnahmen und zu denen oft auch von CDU-Gliederungen und -Funktionären, der AfD und offen neofaschistischen Gruppierungen aufgerufen worden war, sprachen sich die Teilnehmer auch gegen Abtreibungen und ein modernes Frauenbild aus.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Abgeschrieben Getagged mit: ,

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen