Amir Ohana erster schwuler Minister Israels … Ja und?

Wer sich in Deutschland über die Ernennung des rechtsextremen israelischen Politikers Amir Ohana zum Justizminister freut, nur weil er schwul ist, wie dies der Autor Frederik Schindler in der Jüdischen Allgemeine tut, hätte auch die Ernennung von Alice Weidel als lesbische Parteivorsitzende der AfD öffentlich begrüssen müssen.

Oder haben wir es hier mit doppelten Standards zu tun?

Stop Pinkwashing Israel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*