Der Deutsche nach »Bild«: männlich und heterosexuell

Die österreichische Schriftstellerin und Künstlerin Marlene Streeruwitz unternahm für das Projekt „German Angst“, das vom 29.09. bis 02.11.2008 in Berlin ausgestellt wird, einen gefährlichen Selbstversuch und las einen Monat lang die „BILD“. Glücklicherweise hat sie keinerlei Hirnschäden davongetragen. Die Lektüre des von ihr als „Drecksblatt“ treffend beschriebenen zentralen Volksverhetzungsorgans wertete sie anschließend im Hinblick auf Organisation von Angst, Homophobie, Sexismus, Frauenfeindlichkeit und Neidgefühlen aus und montierte ihre Ergebnisse in einer Reihe von Collagen. Die in „BILD“ konstituierte „Deutschheit“ ist demnach ausschließlich männlich und heterosexuell, was weniger verwundern dürfte.

Gefunden in: junge Welt vom 29.09.2008

Veröffentlicht unter Abgeschrieben Getagged mit:

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen