DKP queer fordert Ronald M Schernikau Straße

schernikauVor bald 25 Jahren hielt Ronald M Schernikau auf dem Kongress der Schriftsteller der DDR eine bewegende Rede.

Aus der Rede von Ronald M Schernikau auf dem Kongreß der Schriftsteller der DDR, 1. bis 3. März 1990:

„Meine Damen und Herren,
der Eine weiß das Eine und der Andere das Andere. Ich bin Ronald M. Schernikau, ich komme aus Westberlin, ich bin seit 1. September 1989 DDR-Bürger, ich habe drei Bücher veröffentlicht und ich bin Kommunist. (…) Am 9. November 1989 hat in Deutschland die Konterrevolution gesiegt. Ich glaube nicht, daß man ohne diese Erkenntnis in der Zukunft wird Bücher schreiben können. Vielen Dank.“

Fast 25 Jahre später fordert die Kommission des Parteivorstandes der DKP – DKP queer, in Berlin Hellersdorf eine Straße, einen Platz oder einen Park nach Ronald M Schernikau zu benennen.

Veröffentlicht unter Abgeschrieben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen