Einweihung der Gedenkstele »Homosexuelle unterm Hakenkreuz!«

220px-Pink_triangle.svgAm morgigen Donnerstag wird in Nürnberg eine Gedenkstele für die homosexuellen Opfer des deutschen Faschismus sowie des §175 in der BRD bis Juni 1969 (Reform des Schandparagraphen) offiziell eingeweiht.

Der von den deutschen Faschisten verschärfte §175 galt von 1935 bis zum 25. Juni 1969. Schwule Männer, welche die Verfolgung in der NS-Zeit unter anderem als „Rosa Winkel Häftlinge“ in den faschistischen Konzentrationslagern überlebt hatten, wurden in der BRD weiter verfolgt, diskriminiert und erhielten auch keine Entschädigungen.

An diese Opfer wird diese Gedenkstele erinnern.

Die Einweihung wird durch den Nürnberger Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly (SPD) erfolgen. Ort ist der Platz am Sterntor zwischen Grasersgasse und Vorderer Sterngasse und wird ab 12 Uhr stattfinden.

Anlässlich der Einweihung wird es ab 19.30 Uhr auch eine thematische Lesung aus dem Roman „Zwei Lieben“ von Dr. Rainer Vollath geben. Veranstaltet wird diese Lesung durch den Verein „Fliederlich“.

Vollath-Zwei-LiebenDer Roman schildert die zwei Leben des schwulen Berliners Fritz – im KZ und in der Zeit um 1969. Die Personen sind fiktiv, Schicksal und Schilderung sind nach vorliegenden Quellen und Interviews recherchiert. Der Roman richtet sich gegen das Vergessen der Opfer. Mehr Informationen zum Roman hier.

Die Lesung findet statt im Schwulesbischen Zentrum Nürnberg, Breite Gasse 76. Der Unkostenbeitrag beträgt 2,- Euro.

Veröffentlicht unter Geschichte, Queer, Regionales Getagged mit:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen