G. Ensslin tot

G EnsslinGottfried Ensslin, Veteran des linken Fügels der Schwulenbewegung, starb am Freitag in seiner Wohnung in Berlin-Schöneberg.

Ensslin, Jahrgang 1946, war der Bruder der RAF-Mitbegründerin Gudrun Ensslin. Über die genauen Umstände ihres Todes in der Nacht zum 18. Oktober 1977 im Gefängnis von Stuttgart-Stammheim hat er in letzter Zeit wieder geforscht.

Der gelernte Buchhändler hatte 2005 mit seiner Schwester Christiane das Buch »Zieht den Trennungsstrich, jede Minute« mit Briefen von Gudrun Ensslin an ihre Geschwister, veröffentlicht.

Quelle: JungeWelt

Es-gibt-eine-fatale-Tendenz-sich-nationalistisch-aufzuführen.pdf (213 Downloads) Das-in-die-Tat-umsetzen-wovon-andere-reden.pdf (198 Downloads)

 

Veröffentlicht unter Abgeschrieben Getagged mit: ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen