KZ Columbiahaus

Lageplan des KZ Columbiahaus Quelle Wikipedia

Lageplan des KZ Columbiahaus Quelle Wikipedia

Bis zum 30. Oktober 2011 kann in den Räumen der Chile-Freundschaftsgesellschaft Salvador-Allende e.V. Jonasstraße 29, Berlin-Neukölln die Ausstellung zum KZ Columbiahaus gesehen werden. Diese hängt dort seit dem 19. Bundestreffen von DKP queer. Auf unsere Initiative hin, kann man diese Ausstellung bis Ende Oktober dort noch besichtigen.

„Am nördlichen Rand des Tempelhofer Feldes gegenüber der heutigen Polizeidirektion Friesenstraße am Columbiadamm befand sich von 1933 bis 1936 das Konzentrationslager Columbia-Haus.1895 wurde das dritte Berliner Militärgefängnis mit 153 Zellen auf dem Tempelhofer Feld errichtet. Ab Frühjahr 1933 nutzte die neugeschaffene Geheime Staatspolizei (Gestapo) mit Sitz im Prinz-Albrecht-Palais (Topographie des Terrors) das Columbia-Haus als das Hausgefängnis und Folter­stätte für politische Gefangene. 1934 wurde das Gestapo-Gefängnis der SS-geführten Inspektion der Konzentrationslager unterstellt und zum einzigen Konzentrationslager Berlins erklärt. Dennoch nutzte die Gestapo das Columbia-Haus für „ihre“ Häftlinge weiter.“

http://www.thf33-45.de/

Veröffentlicht unter Geschichte Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen