Nein zum »Homo-Heiler-Kongress« in Kassel

weisses_kreuz_wikiAb dem 22. Mai wollen evangelikale Christen drei Tage lang im hessischen Kassel einmal mehr für „Homo-Heilung“ werben. Der evangelikale „Fachverband für Sexualethik und Seelsorge Weißes Kreuz e. V.“ hat dazu auch Redner aus der „Ex-Gay-Bewegung“ zum „Kongress Sexualethik und Seelsorge“ eingeladen.

Wie schon 2009 in Marburg sind Christl Ruth Vonholdt vom „Deutschen Institut für Jugend und Gesellschaft (DIJG)“ und Markus Hoffmann von der Homo-Heiler-Organisation „Wüstenstrom e.V.“ eingeladen. Vonholdt ist der Meinung, dass alle Menschen grundsätzlich heterosexuell sind, manche aber lediglich ein „homosexuelles Problem“ hätten. Sie bezeichnete unter Anderem Homosexualität als „Ideologie“. Hoffmann will in Kassel ein Seminar unter dem Slogan „Sexuelle Identitätsstörungen in der Beratung“ durchführen.

Wieviele Menschenleben die „EX-GAY-Bewegung“ inzwischen auf dem Kerbholz hat ist unbekannt, denn die sogenannte „Konversionstherapie“ kann Homosexuelle in die Depression und auch zum Suizid treiben.

Der Weltärztebund gab 2013 eine Stellungnahme heraus, dass die Konversionstherapie „die Menschenrechte verletzen und nicht zu rechtfertigen“ sind. „Es gibt keine medizinische Indikation und sie stellen eine ernste Gefahr für die Gesundheit und die Menschenrechte von denen dar, die behandelt werden“. Misshandelt trifft wohl besser zu.

Das „Weiße Kreuz“, ist Mitglied im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche. Diese evangelikale Truppe vertritt eine höchst rückständige Sexualmoral, die z.B. Sex außerhalb der Ehe und Homosexualtät bekämpft. Sie gehen sogar in einem Pamphlet so weit, dass sie Homosexualität mit Pädophilie gleichsetzen.

Wir freuen uns, wenn sich 2014 in Kassel genauso wie 2009 in Marburg ein breites Bündnis gegen diese Gefahr bilden wird.

Veröffentlicht unter Kommentar, Queer Getagged mit: , , ,
2 comments on “Nein zum »Homo-Heiler-Kongress« in Kassel
  1. Becca sagt:

    NEIN zur Homophobie!

    Ernsthaft.. wir sind nicht mehr in der Steinzeit! Werdet bitte erwachsen, oder zumindest guckt soweit über den Tellerrand hinaus, dass ihr andere tolerieren könnt! Wer sind wir denn, anderen vorzuschreiben, wer wen und wie lieben soll?! Kümmert euch um eure eigenen Probleme, ich bin sicher davon habt ihr genug! Wie wäre es denn, sich einfach mal am GLÜCK anderer zu erfreuen?!?!?!

    Totaler Unverstand….

  2. stefan sagt:

    über die homo-heiler habe ich herrlich gelacht. die arbeiten immer noch mit referenten aus der ex-gay-bewegung? deren schwindel ist doch längst aufgeflogen. da haben doch vor 15-20 jahren schon leute von denen in den USA ausgepackt, daß alles lüge war und es untereinander munter weiter getrieben wurde- also vonwegen „ex“-gay und von jesus geheilt oder so.
    wem wollen die jetzt noch was vormachen? gibt es noch dumme, die denen was glauben?
    schickt denen n paar hübsche kerle zum kongreß mit versteckter kamera, und bis zum abend wird man ein paar „ex“-gays in eindeutigen aktivitäten erwischen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen