Noch einmal zu Dr. Diether Dehm

Dr Dehm  Quelle: Wikimedia

Dr Dehm
Quelle: Wikimedia

Wie schon gestern gesagt, ich mag ihn nicht. Und diese Gründe liegen lange zurück. Es hat etwas mit dem UZ-Pressefest 2011 und einer merkwürdigen Band zu tun. Ich möchte aber die Debatte von damals um nichts in der Welt wieder aufmachen. Die dafür Verantwortlichen sind auch keine DKP Genoss_innen mehr.

Es gibt aber einige mehr in der Partei die sich „DIE LINKE.“ nennt, mit denen ich sehr große Probleme habe. Darunter sehr viele die Dr. Diether Dehm jetzt gerne aus der noch immer antimilitaristischen Partei raushaben wollen.

Wozu soll das gut sein? Regierungsfähig werden? Sich als linke Sozialdemokratie der rechten Sozialdemokratie anbiedern? Gut möglich! Da stört es natürlich wenn jemand kommt und den möglichen Koalitionspartner bzw einen Minister aus der SPD sprich BRD Außenminister Heiko Maas als „gut gestylter NATO-Strichjunge“ tituliert. Ja es sogar noch einmal wiederholt. Er hätte Maas als gut gestylten NATO-Dingens bezeichnen sollen aber auch das hätte Ärger bringen können.

Diejenigen die einmal mehr gegen Antimilitaristen wie Diether Dehm wettern und ihn (und andere auch) Mundtot machen wollen sind es für die nur noch eins wichtig ist. Sich ein Pöstchen ergattern auf wessen Kosten auch immer. Denn der Preis, den die Linkspartei dafür zahlen müsste, wäre die Aufgabe ihrer Friedenspolitik.

Ich bin der letzte der den Apologethen von rrg also den Herrschaften die unter allen Umständen auch auf Bundesebene sich an Regierungen beteiligen wollen und so das Ende des Antimilitarismus in der Linkspartei in Kauf nehmen nach dem Mund reden. So viele Fehler Diether Dehm auch hat. Antimilitarist ist er! Durch und Durch!

Eins noch, seine Entschuldigung gegenüber den Sexarbeitern, die fand ich sogar gut!

„Gern entschuldige ich mich bei jeder Sexarbeiterin und jedem Sexarbeiter, die alle eine edlere Motivation haben als willfährige NATO-Politiker.“

Dafür ziehe ich meinen Hut vor ihnen. Auch wenn ich sie sonst eher nicht mag!

Veröffentlicht unter Kommentar Getagged mit: ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen