Non optatus Dominus Ratzinger!

Am 21. September lädt die CDU zu einem Empfang ins Konrad-Adenauer-Haus. Erwartet werden CDU-Prominenz und Würdenträger der katholischen Kirche. Einen Tag vor dem Besuch des letzten absolutistischen Herrscher Europas, Joseph Ratzinger alias „Benedikt XVI.“ werden sich hier Befürworter und Befürworterinnen, Organisatoren sowie Organisatorinnen des Besuches dieses „Staatsgastes“ treffen.

Schon im Vorfeld des Besuches sorgt dessen Rede im BRD Bundestag für Diskussion. Diese Rede nannte der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion Volker Kauder (nach ihm ist angeblich auch das Kauderwelsch benannt) „eine Ehre für das Parlament“ und bezeichnete deren Boykott durch einige Abgeordnete als „beschämend“. CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt ging so weit der Fraktion der Partei „DIE LINKE“ „Straßenkampf“-Methoden vorzuwerfen. Erzbischof Robert Zollitsch forderte „Respekt und Noblesse“ gegenüber Ratzinger während seiner Ansprache ein.

Gäbe es einen besseren Anlass, das homophobe und frauenfeindliche Auftreten Ratzingers zu thematisieren, als den Besuch? Respekt und Noblesse darf Ratzinger nicht bekommen.. Er setzt die reaktionäre Offensive seines Vorgängers nicht einfach fort, er verstärkt sie noch. Statt vor dem BRD Bundestag sprechen zu dürfen, mü sste er wegen Behinderung der Justiz verhaftet werden!

Das Bündnis „Not welcome!“ kritisiert unter anderem die Ehrung faschistischer Geistlicher, wie Kardinal Alojzije Stepinac, und die Wiederaufnahme des Holocaustleugners Richard Williamson in die katholische Kirche. „Anstatt offen mit der Kritik an Joseph Ratzinger umzugehen, sind Christdemokraten eifrig darum bemüht einen möglichst unkritischen Verlauf des Besuches zu garantieren“, so der Sprecher des Bündnisses Sonnenburg.

Die Gegnerinnen und Gegner des Ratzinger Besuchs rufen deshalb zum 21. September um 17.30 Uhr am Wittenbergplatz zur Gegendemonstration auf.

Weiterhin am 22. September 2011 GROSSDEMO gegen den Papst um 16.00 Uhr am Potsdamer Platz! Kommt zum antikapitalistischen Block!

 

Veröffentlicht unter Regionales Getagged mit:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen