Proteste gegen »Homo Kommunisten«

usaAls ich vor einigen Tagen die Überschrift „Demonstranten kritisieren Homo-Kommunisten“ gelesen hatte blieb mir das Lachen fast im Hals stecken. Als Homo Kommunist wurde der Vorsitzende des Ausschusses für Finanzdienstleistungen- und der Versicherungsbranche, der US „Demokrat“ Barney Frank bezeichnet. Es ging um die umstrittene „Gesundheitsreform“ in den USA.

Das umstrittene Gesetz wurde am 21. März mit 219 gegen 212 Stimmen vom Repräsentantenhaus gebilligt. Die „Reform“ der Krankenversicherung gilt als größtes sozialpolitisches Projekt seit über vierzig Jahren in den USA. Hinkt aber vielen Staaten noch immer weit hinterher.

Mehr als 30 Millionen nicht Versicherte sollen nun mit staatlicher Unterstützung eine private Krankenversicherung erhalten. Profitieren werden also weiterhin die Versicherungskonzerne. Auch müssen Versicherungen zukünftig Menschen mit Vorerkrankungen eine Police anbieten und dürfen nicht mehr Versicherten kündigen, wenn diese krank werden. Die „Republikaner“ stimmten zu 100% gegen die „Reform“, diese sei ein Angriff auf die freie Wirtschaft.

Wie verblendet die Masse der US Bürger ist, zeigt sich u. A. daran dass sie dieses Reförmchen als Sozialismus betrachten. Die BRD und die Schweiz seien wegen der Gesundheitspolitik dieser Staaten sozialistische Staaten, ist die Meinung vieler dort. Es würde mich interessieren, was diese verblendete und bewusst verdummte Masse über echte sozialistische Maßnamen sagen würde.

Mich regt es auf, dass im „republikanischen“, evangelikalen „Bibel Belt“ wo es die meissten Proteste gegeben haben soll, und von wo die meissten Gegendemonstranten gekommen sind, „Homo Kommunist“ als eines der übelsten Schimpfworte die größte Verbreitung hat.

Homosexualität ist keine Krankheit und Kommunist werden, bedeutet als erstes ein intensives bewusstes Nachdenken über die Befreiung der Menschheit.

Evangelikal sein bedeutet ein einmaliges bewusstes abschalten des Gehirns und die intensive Bemühung es nicht wieder eingeschaltet zu bekommen.

Veröffentlicht unter Internationales, Kommentar Getagged mit: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen