Russland erwartet die Jugend der Welt!

wbdjblauWie RedGlobe meldet, finden die 19. Weltfestspiele der Jugend und Studierenden im einhundertsten Jahr der großen sozialistischen Oktoberrevolution in Russland statt.

Diesen Beschluss fällte der Generalrat des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ) am Wochenende in Moskau, wie die Kommunistische Jugend Venezuelas (JCV) heute bestätigte.

WBDJ-Präsident Nicolas Papademetriou hatte zuvor gegenüber RedGlobe entsprechende Medienberichte aus Russland noch nicht bestätigen wollen und verwies auf eine Erklärung des Verbandes, die im Laufe dieser Woche veröffentlicht werden soll. Russische Medien hatten informiert, dass noch nicht beschlossen worden sei, in welcher Stadt das Festival stattfinden soll. Das federführende russische Institut für Jugendfragen favorisiert offenbar die Olympiastadt Sotschi.

Wie die JCV nun auf Facebook schrieb, sind die 19. Weltfestspiele dem 100. Jahrestag der Oktoberrevolution sowie dem 70. Jahrestag des ersten Internationalen Jugendfestivals 1947 in Prag gewidmet. Es stelle zudem eine Reaktion auf die Verschärfung der Krise des Kapitalismus, auf die Ausweitung der Kriege überall auf der Welt sowie auf den gegenwärtigen Aufschwung des Faschismus dar.

Auch für uns heisst das ran an die Arbeit! Unsere Forderungen müssen in so viele Sprachen wie möglich übersetzt werden! Buttons mit den Gesichtern der Kollontai und der Krupskaja müssen hergestellt werden! Eine Broschüre „Wer war die Krupskaja“ muss in deutsch und russisch erscheinen!

Работа требует! борьбе с гомофобией!

Quelle: http://www.redglobe.de/europa/russland/7701-auf-nach-russland

Veröffentlicht unter Abgeschrieben, Internationales, Jugend Getagged mit: , ,
5 comments on “Russland erwartet die Jugend der Welt!
  1. Clara sagt:

    Kannst du erklären wer Kollontai und Krupskaja waren und was sie gemacht haben? Würde mich sehr interessieren!

    Rote Grüße

    • Thomas sagt:

      Hallo Clara, das könnte ich machen. Würde dann aber die Broschüre nicht überflüssig werden? Auch gibt es auf dieser Homepage und auf anderen mehr oder weniger fortschrittlichen Homepages viele Informationen über die Genossinnen Aleksandra Michailowna Kollontai und Nadeschda Konstantinowna Krupskaja.

    • Alexej sagt:

      Krupskaja war Lenins Frau. Kollontai war eine Feministin. Ihr habt noch Armand vergessen… 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen