Blog-Archive

CSD Frankfurt am Main

Auch in diesem Jahr beteiligt sich DKP queer in einer Reihe von Städten am Christopher-Street-Day (CSD). Hier ein Erfahrungsbericht aus Frankfurt am Main. Die CSD-Saison ist im vollen Gang. Über 50 Demonstrationen, Strassenfeste, Veranstaltungen gibt es 2013 allein in der

Veröffentlicht unter Regionales Getagged mit: ,

Neofaschisten und konterrevolutionäre Terrorfreunde machen mobil!

Wie bekannt wurde, hat die neofaschistische Gruppierung Pro-Köln, einen Wagen zum Kölner CSD  angemeldet. Die Seite www.inqueery.de meldete dazu: „Grundsätzlich ist die CSD-Parade eine Demonstration, an der jeder teilnehmen kann. Das Grundgesetz schützt das Recht zu demonstrieren. Insofern kann der

Veröffentlicht unter Regionales Getagged mit: , , , , , , ,

Der 1. Mai gehört der internationalen Solidarität!

Am ersten Mai will die NPD in Frankfurt demonstrieren. Sie fordert „alle aufrechten Deutschen“ dazu auf, ein Zeichen „gegen Euro und Großkapital zu setzen“. Die Nazis geben vor, dass sie für die Interessen der „kleinen Leute“ eintreten und das Kapital

Veröffentlicht unter Abgeschrieben Getagged mit: , , , , , , ,

Intersex-Diskussion abgeblockt – Aktivist_innen empört über Ignoranz des Uni-Senats

Auf der Sitzung am Mittwoch, dem 14. November 2012, behandelte der Senat der Universität Frankfurt am Main einen Antrag zum Thema Intersexualität und ihre Behandlung an der Hochschule und ihren Kliniken – oder viel mehr: Er entzog sich der Verhandlung.

Veröffentlicht unter Pressemeldungen, Queer, Regionales Getagged mit: , ,

Intersexuelle fordern Positionierung der Goethe-Universität Frankfurt/Main

Der Senat der Goethe-Uni soll nach Willen des AStAs und einer Aktivist_innengruppe am Mittwoch, 14.11.2012, einen Antrag zur Aufarbeitung „genitalkorrigierender“ Eingriffe in der Medizin beschließen. Dabei geht es um die Einschränkung kosmetischer Eingriffe an Kindern mit „atypischen“ Geschlechtsmerkmalen am Uniklinikum

Veröffentlicht unter Pressemeldungen, Queer, Regionales Getagged mit: , ,

Das war der Flashmob gegen Homophobie

Rund 80 Demonstranten folgten dem weit verbreiteten Aufruf von „All out“ zum Demonstrationszug gegen Homophobie im Profisport.  (DKP queer berichtete) Mit Trillerpfeifen und Flugblättern die als rote Karten herausgegeben wurden zogen die Demonstranten von der S-Bahn Station “Sportfeld”zum Eingang der

Veröffentlicht unter Regionales Getagged mit: ,

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen