10 Jahre Revolution in Venezuela – 10 Jahre legale Homosexualität

Vor Zehntausenden von Menschen unter unzähligen roten und venezolanischen Fahnen feierten am 2. Februar ein halbes Dutzend lat einamerikanischer Staatschefs den zehnten Jahrestag der Bolivarischen Revolution.

Dem schlechten Wetter trotzten unzählige Menschen im Ehrenhof des Militärkomplexes Fuerte Tiuna und haben die gemeinsam im offenen Wagen vorgefahrenen Präsidenten aus Nicaragua, Bolivien, Honduras und Ecuador sowie den Ministerpräsidenten Dominicas und den Vizepräsidenten Kubas begeistert begrüßt. Über alle Rundfunk- und Fernsehsender des Landes ausgestrahlt, liessen es sich Daniel Ortega, Evo Morales, Manuel Zelaya, Rafael Correa, Roosevelt Skerrit und Ramón Machado nicht nehmen, die venezolanische Bevölkerung mehr oder weniger offen dazu aufzurufen, am 15. Februar beim Referendum mit „Ja“ für die Revolution zu stimmen. Venezuelas Präsident Hugo Chávez sprach danach und erinnerte an die Errungenschaften der Revolution, die am 2. Februar 1999 mit seinem Amtsantritt begonnen hatte.

So sind z.B. auch homosexuelle Handlungen seitdem legalisiert.

Veröffentlicht unter Internationales Getagged mit: ,

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen