Wenn Ratzinger Langeweile hat, schreibt er ein Buch

Das neue Ratzinger MachwerkAm 24. November 2010, passend zum Weihnachtsgeschäft, erschien ein neues Machwerk von Josef Ratzinger.

„Licht der Welt“ heisst dieser Schund, der 256 Seiten stark dennoch bei amazon.de auf Platz 1 eingestiegen ist. Das 83-jährige „Oberhaupt“ der katholischen Kirche und letzter despotisch herrschende Staatsoberhaupt des letzten absolutistisch regierten Staates Europas verkündet darin: „Sie (die Homosexualität) bleibt etwas, das gegen das Wesen dessen steht, was Gott ursprünglich gewollt hat“. Homosexuelle Gefühle seien eine göttliche Prüfung, der man aber nicht nachgeben dürfe. Denn nur weil sich jemand schwul oder lesbisch fühlt, könne es nicht sein, „dass Homosexualität dadurch moralisch richtig wird“.

Woher will Ratzinger wissen, was „Gott“ sollte es ihn geben, wirklich gewollt haben soll ? Sollte er mit ihm in direktem Kontakt stehn? Dann rate ich zum Besuch eines guten Psychologen. Nunja, dazu rate ich Ratzinger auch so.

Veröffentlicht unter Kommentar Getagged mit: ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchtipp!

»Muslime vs. Schwule«

Hier das Buch 'Muslime versus Schwule' bestellen

Hier das Buch bestellen