Die neue red&queer inzwischen Nummer 28 ist erschienen. Darin enthalten sind u.A. folgende Artikel. „Die offene faschistische Diktatur entsteht“ „Richard Linsert (fast) vergessen?!“ „Verfolgt, deportiert, erschlagen: §175“ „Das SDAJ-Südcamp“ „Schwuler und homophober Neofaschismus sowie Rechtspopulismus“ Als „Probierhäppchen“ bringen wir hier …

Aus der neuen red&queer Read more »

Am 19. und 20. Oktober fand in den Räumen des Hans-Beimler-Zentrums in Augsburg das 25. Bundestreffen von DKP queer statt. Schwerpunkte dieses Bundestreffens waren am Samstag der Bildungsteil zum Thema „Ist Sexarbeit Arbeit?“. Nach der Mittagspause ging es um den …

Das war das XXV. DKP queer Bundestreffen Read more »

Nachdem ich am 21. August 2012 eine Frage auf Abgeordnetenwatch.de an die CDU Bundestagsabgeordnete Katherina Reiche gestellt hatte, kam schon heute eine Antwort. Eine natürlich unbefriedigende Antwort, wie es bei einer CDU Abgeordneten zu erwarten war. Kommen wir zu meiner Frage: „Frage …

Eine Antwort nach »nur« 395 Tagen! Read more »

Am 1. November tritt eine Novelle des Personenstandsgesetzes in Kraft. Danach wird es künftig auch offiziell nicht mehr nur Männer und Frauen, sondern auch Menschen mit unbestimmtem Geschlecht geben. Bisher musste jeder Mensch direkt nach der Geburt dem männlichen oder …

Neues Gesetz für »drittes Geschlecht« Read more »

An seinem siebzehnten Todestag, dem 20. August wird eine Erinnerungsplatte aus Porzellan an dem Haus am Tempelhofer Ufer 32 angebracht, in der Rio Reiser und weitere Mitglieder der Band „Ton-Steine-Scherben“ von 1971 – 1975 gelebt haben. Rio Reiser, geboren als …

Eine »Berliner Gedenktafel« für Rio Reiser! Read more »

Seit vorgestern tagen sie wieder im beschaulichen thüringischen Bad Blankenburg. Bis zum 4. August werden bei der evangelikalen „Glaubenskonferenz“ 2.500 Teilnehmer erwartet. Und das in einem 6800 Einwohner Ort. Sowas freut auch den Bürgermeister von Bad Blankenburg Frank Persike, der …

Evangelikale tagen in Thüringen Read more »

Unbekannte zertrümmern die Frontscheiben des Magnus Hirschfeld Centrums In der Nacht zum 31. Juli gegen 0:15 Uhr wurden die Frontscheiben des Hamburger Magnus Hirschfeld Centrums mit Pflastersteinen eingeschlagen. Es ist anzunehmen, dass die Täter die Pflastersteine eigens dazu mitgebracht hatten. Auch …

Anschlag auf das Magnus Hirschfeld Centrum Hamburg Read more »