Der Wahlkampf geht in seine letzte Runde und in Offenbach sind die Polizeimethoden mehr als Fragwürdig. Am 11. September gastierten die rechtspopulistischen Rassisten von „PRO Deutschland“ in der Stadt am Main. Rund 200 Gegendemonstranten begrüßten die sechs „PRO Deutschland“ Anhänger, …

Zur »Feststellung der Geschlechtsmerkmale« in Bäckerei Toilette gezerrt Read more »

Rund siebzig evangelikale Klerikalfaschisten der Bewegung „La Manif pour tous“, die in Frankreich gegen die Gleichberechtigung von queer lebenden und liebenden auf die Straßen gehen haben sich heute am Samstag dem 17. August um 12 Uhr zu einer Kundgebung in …

Klerikal- und Neofaschisten auf dem Stachus Read more »

Am 12. Juni 2012 schrieben wir: „Immer noch gibt es Menschen, die sagen, sie wären “links”, obwohl sie homophob oder rassistisch eingestellt sind. Eine Einstellung, die sich zu 100% widerspricht. Sei es im BAK Shalom der Linksjugend (solid), dem sogenannten …

Trotz Hetzrede auf »PRO NRW« Demo – Lehrer wird wieder auf Schüler_innen losgelassen Read more »

Am morgigen Donnerstag wird in Nürnberg eine Gedenkstele für die homosexuellen Opfer des deutschen Faschismus sowie des §175 in der BRD bis Juni 1969 (Reform des Schandparagraphen) offiziell eingeweiht. Der von den deutschen Faschisten verschärfte §175 galt von 1935 bis …

Einweihung der Gedenkstele »Homosexuelle unterm Hakenkreuz!« Read more »

Die eng mit Neofaschisten verknüpfte, rechtspopulistische Gruppierung „Pro Köln“ plant wie bekannt die Teilnahme am Christopher Street Day in Köln. Diese Gruppierung will damit sowohl queer-lebende und liebende provozieren als auch prüfen, welches Echo neofaschistisches und rassistisches Gedankengut in der …

Erklärung von DKP queer zu Pro Köln und dem CSD Köln Read more »

Wie bekannt wurde, hat die neofaschistische Gruppierung Pro-Köln, einen Wagen zum Kölner CSD  angemeldet. Die Seite www.inqueery.de meldete dazu: „Grundsätzlich ist die CSD-Parade eine Demonstration, an der jeder teilnehmen kann. Das Grundgesetz schützt das Recht zu demonstrieren. Insofern kann der …

Neofaschisten und konterrevolutionäre Terrorfreunde machen mobil! Read more »

Die homophobe Revanchistin Erika Steinbach wird zum siebten mal CDU-Direktkandidatin für den Wahlkreis 183 Frankfurt II. Wie es sich für eine Frau dieses Schlages gehört setzte sie sich gegen zwei Mitbewerber durch. Danach sprach Steinbach von einem „schönen Ergebnis“, das …

Umgezogene „Vertriebene“ will bleiben! Read more »