In Stuttgart ruft die klerikal-faschistische Pius-Bruderschaft für Samstag, dem 31. Juli nun zum vierten mal zu einer Demonstration gegen den “Umzug der sexuellen Perversion” auf. Die “Bruderschaft” ruft dazu auf, während der Polit-Parade des CSD, gegen diesen zu demonstrieren. Seit …

Klerikal-Faschisten wollen wieder gegen CSD protestieren Read more »

Noch am 5. Mai hat das Verwaltungsgericht Vilnius den „Baltic Pride“ in Litauen verboten. Als Grund wurde angeführt, dass der Staat die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nicht schützen könne. Nach Protesten hat das oberste Verwaltungsgericht in Vilnius am 7. Mai das …

Rauchbomben auf dem »Baltic Pride« Read more »

Titel red&queer 16

Ein Homophober weniger / Österreichs Antifas ließen sich nicht beirren / CSD 2010 in Lörrach / Missionierende Sozialarbeiter / Lesbische Liebe / 20 Jahre LSVD / Sukov zu Schernikau / Queerfeministische Ökonomiekritik? Eine Randnotiz zum Ende des Kapitalismus

Der homophobe Moskauer Bürgermeister Juri Luschkow hat verlauten lassen, dass seine Stadt einen „satanischen“ CSD niemals erlauben wird. „Seit mehreren Jahren wurde auf Moskau unglaublichen Druck ausgeübt, um eine Schwulenparade durchzuführen“, erklärte Luschkow nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax. „Diese Parade …

Luschkow – für ein CSD freies Moskau Read more »

Titel red&queer 15

Typisch CDU! / Die Männer mit dem Rosa Winkel – Schwule im KZ / Ugandische Regierungspartei NRM fordert Extrembestrafungen für Homosexuelle / Leserbrief zu unserem »Ficken«-Flyer / Nazis auf dem Müncher Christopher Street Day 2008 / Die Mormonen und die Homosexualität / Buchtipp: »Homosexualität in der DDR – Materialien und Meinungen«

Titel red&queer 14

40 Jahre Stonewall-Aufstand – Schlußplädoyer / 15 Jahre nicht mehr illegal – Entschädigung für BRD-Opfer wird weiter abgelehnt / Gudrun (63 J.) zum DKP queer Flyer »Lass uns über’s Ficken reden« / Nationalsozialistischer Terror gegen Homosexuelle: Verdrängt und ungesühnt

Über ein Jahr ist es her, als es auf dem CSD München 2008 zu Zwischenfällen kam. Neofaschisten störten die Veranstaltung und Antifaschisten wurden, weil sie gegen diese Provokation der Nazis protestierten, angeklagt (DKP queer berichtete mehrfach). Da die Richterin des …

Berufungsverfahren zu den Vorgängen während des CSD München 2008 Read more »